Aktuelles

27.11.
2018

Wissenschaft trifft Kunst

„Die größten Wissenschaftler sind auch Künstler“, sagte Albert Einstein. Unter diesem Motto stand der sogenannte „Clim*art“-Wettbewerb, an dem sich Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) mit Abbildungen und Grafiken aus ihren aktuellen Forschungsarbeiten während der diesjährigen Klausurtagung des Instituts vom...


05.11.
2018

Workshop zu unbewussten Denkmustern am MPI-M

Das Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) hielt am 5. November 2018 einen Workshop ab, in dem Strategien erarbeitet werden sollten, Vorurteile oder stereotype Denkmuster zu umgehen. Unbewusste Denkmuster — was ist das? In unserer täglichen Arbeit stoßen wir immer wieder auf Situationen, in denen wir andere bewerten – ob dies die Qualität der...


01.11.
2018

Neues CORAL System: Ein leistungsstarkes Lidarsystem für Messungen an Wolkenrändern

Im vergangenen Monat sendete die neue Lidar-Einheit von CORAL (Cloud-Observing Radar and Lidar) des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) nach dreijähriger Entwicklungszeit bei Bodentests in Hamburg ihren ersten Laserstrahl in den Himmel. 

Mit einer Auflösung von einigen Sekunden und wenigen Metern können die Wissenschaftler des MPI-M...


Das Max-Planck-Institut für Meteorologie

Unser Institut ist ein international anerkanntes Institut für Klimaforschung. Ziel des MPI-M ist es zu verstehen, wie und warum sich das Klima auf unserer Erde wandelt.

Das MPI-M besteht aus drei Abteilungen und betreibt, zusammen mit der Universität Hamburg, ein internationales Doktorandenprogramm:

Atmosphäre im Erdsystem

Land im Erdsystem

Ozean im Erdsystem

Doktorandenprogramm IMPRS-ESM

Zusätzlich arbeiten am Institut selbstständige Forschungsgruppen zu folgenden Themen: